Hemden: Laszlo Kerick  

Laszlo Kerick

Da kannst Du Deine wahre Identität noch so sorgfältig verstecken. In diesem Hemd bringt das wenig bis nichts. Der Instant-Blickfang in ge- schmeidigem Denim ist die falsche Wahl, um Undercover zu gehen. Dafür siehst Du einfach zu gut aus. Dann noch Freiheitssymbole im Innen- stoff, eine Holz-Sonnenbrille, und fertig ist der Rockstar.

Hemden: Dr. King Schulz  

Dr. King Schulz

Wir haben dieses Hemd tatsächlich einem Zahnarzt gewidmet. Aber nicht irgendeinem Zahnarzt. Für den schiesswütigsten Kopfgeldkassierer mit dem heftigsten Bart östlich von Frisco kam nur das legendärste in Frage. Weck den Asphaltcowboy in Dir, sattel den Drahtesel und ab in den Sonnenun- tergang!

Hemden: Stella-Bridger  

Stella Bridger

Safes knacken, Kartelle infiltrieren, in einem Mini durch U-Bahntunnels rasen... das löst bei Dir höchstens ein müdes Lächeln aus. Wo bleibt bitteschön die Herausforderung? Da fällt uns bestimmt noch etwas ein - in der Zwischenzeit: Wie wär’s mit einer passenden Bluse? Stickereien von Forster Rohner

Hemden: Holly Golightly  

Holly Golightly

Die Bluse für Divas. Egal ob Du Deinen Schlüssel mindestens zweimal am Tag verlierst oder kreative Nebenjobs erfindest, um Deinen Lebensstil aufrecht erhalten zu können: Mit dieser Bluse bist Du der Star des Abends! Wir würden unser Meisterstück nicht umsonst nach der Stilikone No. 1 benennen, oder? Stickereien von Forster Rohner

Hoodies: Jack Frost  

Jack Frost

Der sagenumwobene Wächter des Winters schien uns die richtige Wahl für ein Hoodie, das einerseits cooler aussieht als ein Rudel Pinguine, die auf einer Lawine aus Kühlschränken snowboarden und andererseit schön flauschig und warm ist, fast wie ein blaues Kaninchen. Trotzdem natürlich niemals Pelz! Bei uns werden keine Tiere gequält oder gefärbt.

Hoodies: Altair  

Altair

Zugegeben. Zur Tarnung von Assassinen eignet sich das nachtschwarze Hoodie nur bedingt. Dafür sieht es einfach zu gut aus. Um durch nächtliche Städte zu streifen, akrobatische Parcours über sämtliche Dächer zu laufen oder wenigstens zu Hause auf dem Sofa so zu tun, als ob - dieses Hoodie macht alles mit. Falls Du lieber incognito unterwegs bist, gibt es ja die Version ohne «Helden»-Aufdruck...

Hoodies: Piroschka  

Piroschka

Wir geben zu, der Name war naheliegend. Aber hey, sind wir ehrlich - Oma würde sich bestimmt einmal wieder über Wein und Kuchen freuen. In leuchtendem scharlachrot gehst Du im Wald auch nicht verloren und der grosse böse Wolf wird wahrscheinlich mit dem Schwanz wedeln und insgeheim hoffen, dass Du ihn kraulst.

Hoodies: Tinkerbelle  

Tinkerbelle

Manchmal ist uns allen die Realität ein wenig zu anstrengend. Dann möchten wir für einen Moment wieder Kind sein und zurück ins Nimmerland. Für alle Träumerinnen, die beim Spaziergang im Winterwald nicht an die spitzen Ohren frieren möchten. Feenstaub leider nicht inbegriffen.

Holzsonnenbrille: Architekt  

Architekt

Schwarz ist das neue Schwarz. Das wussten Dracula, Johnny Cash, jede Indie-Band die was auf sich hält und Architekten sowieso. Also lass Dir von Niemandem etwas erzählen, Du weisst, welche Brille zu praktisch allem passt, was sich in Deinem Kleiderschrank tummelt. Intellektuell oder mysteriös, schwarz passt immer.

Holzsonnenbrille: Diva  

Diva

Das Gegenstück zu unserem Schnüffler-Modell. Für bildhübsche Menschen, die auf dem Weg zum Supermarkt/ Discotoilette/ Yacht Ihrer neuen Affäre nicht erkannt werden wollen... Oder auch einfach weil gestern Abend doch etwas zu heftig war. Mit diesem Hinkucker von Sonnenbrille könnte dieser Plan allerdings ziemlich in die Hose gehen - aber ein ganz klein wenig geniesst Du die Aufmerksamkeit trotzdem.

Holzsonnenbrille: Goldstück  

Goldstück

Unser charmantes Stück mit dem charakteristisch geschwungenen Steg für alle Liebhaber/Innen von klassischen Formen. Und was könnte zum vollendeten Vintage-Feeling mit gediegenem Picknick im Park besser passen als eine hölzerne Brille mit edler Maserung? Dürften wir dazu ein kleines Segelschiff einpacken?

Holzsonnenbrille: Papparazzo  

Papparazzo

Keine Divas ohne Bewunderer und kein Spion ohne «Schatten». Da sich aber die wenigsten Menschen gerne offen anstarren lassen (ausser vielleicht Lady Gaga), haben wir dem allgemeinen Wohlfühlen zuliebe eine Brille geschaffen, durch die sowohl beobachten wie auch beobachtet werden zum Genuss wird. Von Jemandem mit einem so exquisiten Sinn für Stil lässt sich jede(r) gern nachgucken.

Holzsonnenbrille: Starlet  

Starlet

Ladies and Gentlemen, wir präsentieren: Accessoires für den roten Teppich. Damit siehst Du so gut aus, die Leute werden denken, Du seist permanent gephotoshoppt... ist das ein Wort? Egal, ist “einSTOFFen” ein Wort? Uns kümmern solche Details längst nicht mehr, mit unseren Starlets auf der Nase sind wir viel zu beschäftigt damit, der Armee von Reportern Material für Ihre Lobeshymnen zu diktieren.

Holzsonnenbrille: Schnüffler  

Schnüffler

Du willst unauffällig hinter der Zeitung hervor spähen, ohne dabei Aufmerksamkeit zu erregen? Eine Brille, die sich zudem eignet, um geheimnisvolle Damen in verrauchten Büros zu empfangen? Falls Du uns garantierst, damit niemanden den wir kennen zu stalken, hätten wir da etwas für Dich. Für Paparazzi, Hobbyspione und Trenchcoat-Fetischisten… auch wenn Du normalerweise nur den Mädels in der Fussgängerzone hinterherkuckst.

Holzsonnenbrille: Architekt (Optik)  

Diva

Das Gegenstück zu unserem Schnüffler-Modell. Für bildhübsche Menschen, die auf dem Weg zum Supermarkt/ Discotoilette/ Yacht Ihrer neuen Affäre nicht erkannt werden wollen... Oder auch einfach weil gestern Abend doch etwas zu heftig war. Mit diesem Hinkucker von Sonnenbrille könnte dieser Plan allerdings ziemlich in die Hose gehen - aber ein ganz klein wenig geniesst Du die Aufmerksamkeit trotzdem.

Holzsonnenbrille: Starlet  

Starlet

Ladies and Gentlemen, wir präsentieren: Accessoires für den roten Teppich. Damit siehst Du so gut aus, die Leute werden denken, Du seist permanent gephotoshoppt... ist das ein Wort? Egal, ist “einSTOFFen” ein Wort? Uns kümmern solche Details längst nicht mehr, mit unseren Starlets auf der Nase sind wir viel zu beschäftigt damit, der Armee von Reportern Material für Ihre Lobeshymnen zu diktieren.

Holzsonnenbrille: Spürnase  

Spürnase

...ist einfach allen die sprichwörtliche Spürnasenlänge voraus! Kollege, jetzt mal ganz unter uns: die Spürnase wird unser Trend-Modell diesen Sommer. Sie kombiniert die trockene Lässigkeit des Buschpiloten mit dem klassischen Schwung des Goldstücks und kuckt dabei noch nicht mal von Ihrem Magazin auf. Sniff... sniff... den Braten gerochen?

Holzsonnenbrille: Fahrer  

Fahrer

Der Mann in der silbernen Tigerjacke sitzt schweigsam am Steuer des Chevy Chevelle und wartet bis die maskierten Männer aus der Türe der Bank rennen. Jetzt Zündung, Pedal durchtreten, keine Miene verziehen. Es riecht nach verbranntem Gummi. Für alle, die wissen, dass cool aussehen genauso wichtig ist, wie gut fahren. Und die Polizei sieht Dir mit offenen Mündern nach...

Holzsonnenbrille: Diva  

Diva

Das Gegenstück zu unserem Schnüffler-Modell. Für bildhübsche Menschen, die auf dem Weg zum Supermarkt/ Discotoilette/ Yacht Ihrer neuen Affäre nicht erkannt werden wollen... Oder auch einfach weil gestern Abend doch etwas zu heftig war. Mit diesem Hinkucker von Sonnenbrille könnte dieser Plan allerdings ziemlich in die Hose gehen - aber ein ganz klein wenig geniesst Du die Aufmerksamkeit trotzdem.

Holzsonnenbrille: Architekt  

Architekt

Schwarz ist das neue Schwarz. Das wussten Dracula, Johnny Cash, jede Indie-Band die was auf sich hält und Architekten sowieso. Also lass Dir von Niemandem etwas erzählen, Du weisst, welche Brille zu praktisch allem passt, was sich in Deinem Kleiderschrank tummelt. Intellektuell oder mysteriös, schwarz passt immer.