UNCHAINED SINCE 2008
💰 «BLACK-WEEKEND» 30% RABATT-CODE: «BLCK-wknd» 💰

EINSTOFFEN - Unchained since 2008

EINSTOFFEN lässt sich nicht gerne eingrenzen. Wir erschaffen, wonach uns der Sinn steht. Seit wir den Brand 2008 gründeten, waren Freiheit und Unabhängigkeit unsere Hauptantriebe. Ja, wir lassen uns ungern Dinge vorschreiben und wollten lieber selbst EINSTOFFEN: Leute mit unserem Stoff ausstatten...

Momentan kreieren wir Eyewear & Fashion für weltoffene Menschen, die ihren eigenen Kopf haben. Gleichgesinnte, sozusagen. Menschen, die auf ihre Umwelt achten aber das Leben trotzdem genießen - und auch ab und zu über sich selbst lachen können. Wir designen unsere Produkte in der Schweiz und benutzen dafür gerne ungewöhnliche Materialien oder bauen extravagante Details ein. Das kann sich aber auch wieder ändern. Wie gesagt: wir mögen keine Grenzen...

2008

2008: der Startschuss! Damals entschieden die Brüder Raphael und Ramon sowie Christian, drei Freunde aus der Ostschweiz, daß sie keine Lust auf eine vorhersehbare Karriere im Hamsterrad hatten. Wir wollten das Abenteuer! Also legten wir unser Geld zusammen und begannen, die T-Shirts einer Designerin aus Bangkok zu importieren - und sie aus der WG der Büsser-Brüder zu verkaufen. Kurze Zeit später stieß Philippe für Texte und PR zu EINSTOFFEN und das Team war komplett.

2009

2009 brachten wir unsere ersten T-Shirts heraus und natürlich brauchten wir Fotos! Da gab’s nur ein kleines Problem: Budget für Models oder Fotografen war nicht vorhanden. Nicht einmal für Hosen. Christian hat sich dann kurzerhand unsere bestaussehendsten Freunde gesucht und sie auf einem Autofriedhof fotografiert. In Boxershorts und T-Shirts.

2009

Wir hatten eine Menge Spaß beim Shooting, also mussten bei der ersten Frauen-Kollektion im selben Jahr auch die hübschesten Mädels aus unserem Freundeskreis herhalten. Immerhin: diesmal hatten wir Hosen eingeplant!

2010

Ein Jahr später haben wir begonnen, unsere Produkte selbst zu designen und haben die ersten «Hemden für Helden» gelauncht. Jedes Hemd ist von einer Kultfilm-Figur inspiriert. Seit 2010 bringen wir jedes Jahr zwei neue, von Kultfilm-Figuren inspirierte Kollektionen heraus. Das ist mittlerweile eine ganz schöne Menge Hemden. Entsprechend wurden die Filmfiguren immer obskurer. Findest du die Filme der aktuellen Kollektion heraus?

2011

Was Viele bereits nicht mehr wissen: von ca. 2011 bis 2015 hatte EINSTOFFEN eine eigene Party-Serie, die legendären SUPERNIGHTS. Beim ersten großen Event 2011 konnten wir sogar unseren Freund, den späteren Superstar ALLE FARBEN überzeugen, in einer kleinen Bar aufzulegen. Ja, das ist dann etwas ausgeartet. Später konnten mit dem Backstage Club eine feste Location für die Parties gewinnen und die Polizei musste glücklicherweise nicht mehr kommen.

2011

Im Jahr 2011 haben wir uns sogar an Polohemden gewagt und hilflos versucht, den Eindruck zu erwecken, wir hätten Ahnung von Golf. Schick waren die Dinger trotzdem!

2012

Trotz allem blieb EINSTOFFEN bis zum Frühjahr 2012 weitgehend ein sehr zeitintensives Hobby. Das änderte sich schlagartig, als wir, inspiriert von hölzernem Messe-Dekor, die Idee für uns entdeckten, Sonnenbrillen aus Holz herzustellen. Im Sommer 2012 brachten wir die ersten Modelle aus Bambus auf den Markt. Der Rest ist sozusagen Geschichte.

2013

Die Zeit verging wie im Flug. Schon fünf Jahre EINSTOFFEN! Das verlangte nach einem rauschenden Fest! Leider fehlte uns das nötige Kleingeld dafür. Out-of-the-box-Denken war gefragt. Wir meldeten uns daher kurzerhand für den «Glorify your Tribe» Wettbewerb der Biermarke Desperados an. Eine der Aufgaben war, eine rauschende Party zu veranstalten. Inklusive Budget. Bingo! Dank einigen ziemlich schrägen Kurzvideos und der aufopfernden Mitarbeit unseres gesamten kreativen Umfelds konnten wir den Contest übrigens tatsächlich gewinnen.

2013

Mit dem Budget des «Glorify»-Wettbewerbs konnten wir nun eine Party veranstalten, von der St. Gallen noch lange sprechen würde. Wir luden Dj Phonique, Gigolo Romantico sowie die Lichtkünstler Licht an/Licht aus ein und feierten in der komplett dekorierten Lokremise St. Gallen ein rauschendes Fest.

2013

Trotz des Erfolgs der Bambus-Sonnenbrillen haben wir nicht mit Kleidern aufgehört. Als nächstes Projekt waren Hoodies an der Reihe. Jeder dieser super-bequemen, in der Türkei gefertigten Kapuzenpullover war mit zwei separaten, zusammenziehbaren Kapuzen ausgestattet. Warme Ohren garantiert!

2014

Leider merkten wir bald, dass die aus einem Stück gefertigten Bambusbrillen immer wieder brachen. Die Konstruktion musste stabiler werden. So kamen wir auf Skateboards: Sind aus Holz: check. Halten Tricks und Slides aus: check. Coolness-Faktor: double-check. Für die 2014er Kollektion wurde also kanadisches Ahorn für die Skateboard-Produktion gekauft und kurzerhand zu Brillen verarbeitet. Das verlieh den Sonnenbrillen einen etwas bunteren, abenteuerlichen Look und viel Stabilität.

2015

Plötzlich interessierten sich sogar Optiker für EINSTOFFEN! Nach einigen Versuchen gelang es uns, die Schichtholz-Konstruktion der Skateboard-Brillen auch auf andere Holzarten anzuwenden und die Bügel durch neuartige Enden aus Acetat anpassbar zu machen - das war das eigentliche Killer-Kriterium für den Eintritt in die wundervolle Welt der Optik. Im Januar 2015 versuchten wir unser Glück zum ersten Mal auf der opti, der größten Optikmesse im deutschsprachigen Raum. Und siehe da: es funktionierte!

2015

Unsere erste echte Homestory, in einem echten Optik Magazin! Da haben sich Raphi, Philippe und Ramon für einmal richtig in Pose geworfen. Danke Eyecom!

2015

So happy wir über die Chance waren, uns im Optikmarkt zu etablieren: die Logistik stellte uns vor schwierige Herausforderungen. Die Schweiz war leider ein etwas schwieriger Standort, um europäischen Kunden schnellen Versand und umfassenden Service bieten zu können. Also zog Ramon kurzerhand nach Berlin und wir eröffneten unsere Tochterfirma EINSTOFFEN Europe in Kreuzberg.

2016

Trotz des Erfolgs mit den Holzbrillen juckte es uns aber bereits wieder in den Fingern. Wir wollten noch einmal etwas ganz Neues ausprobieren: Schweizer Uhren! Unsere ersten Designs aus massivem 316L-Stahl lancierten wir im November 2016.

2017

Bei der opti 2017 erreichte der Holzbrillen-Boom seinen Höhepunkt und sie wurde zu unserer bisher erfolgreichsten Messe.

2017

2017 entdeckten wir auch die Mikro-Gravuren für uns. Unserer Leidenschaft für Details war jetzt kaum mehr Grenzen zu setzen. Gleichzeitig verlagerten wir den Schwerpunkt der Kollektion von reinen Holzbrillen auf Acetat-Holz-Kombinationen, die wir «Halfbaked» nannten.

2017

Holzbrillen: check. Schweizer Uhren: check. Könnte man das nicht kombinieren? Selbstverständlich kann man! Im Sommer 2017 lancierten wir auf Kickstarter ein Crowdfunding-Projekt für den Launch einer in der Schweiz produzierten Holzuhren-Kollektion. Die Kollektion beinhaltete sogar eine Weltpremiere: die erste Swiss made Automatik-Holzuhr!

2017

Das Kickstarter-Projekt war ein voller Erfolg. Wir erreichten das Finanzierungsziel innerhalb von nur 48 Stunden.

2018

In der Ausschreibung 2018 konnten sich gleich drei unserer Brillen einen der begehrten German Design Awards sichern. Sowohl die filigrane «La Princesse» als auch die hölzerne Pilotenbrille «Aeronaut» holten sich eine Winner-Trophäe, der extravagante «Polarforscher» wurde mit einem Special Award ausgezeichnet. 2019 konnten wir den Erfolg mit der Holz-Aluminium-Combo «Bierbrauer» wiederholen, welche ebenfalls eine Winner-Auszeichnung erhielt.

2018

Der Müssiggang war nie unser Ding. Im Frühsommer 2018 erweiterten wir unsere Brillen um die ersten Titan-Modelle. Die ursprüngliche «Born From Iron»-Kollektion umfasste drei minimalistische Modelle mit charakteristischen Seitenblenden, die in einer gediegenen silbergrauen Sammlerbox geliefert wurden.

2018

Lokale Wurzeln sind uns wichtig. Um ein Zeichen für die Belebung der Innenstadt zu setzen und unsere Kollektion «Never look back» zu launchen, eröffneten wir in der Wintersaison 2018/19 kurzerhand einen kleinen Pop-Up-Store an der Neugasse in unserer Heimatstadt St. Gallen. Es gab so einiges an Überstunden während dieser Zeit aber die Erfahrung war es wert.

2019

Der unabhängige Fachhandel hat uns von Anfang an unterstützt und die Optik ist mittlerweile EINSTOFFENs Hauptgeschäft. 2019 beschlossen wir beim Launch der «UNCHAINED»-Kollektion an der opti, dass wir in Zukunft noch enger mit dem unabhängigen Einzelhandel zusammenarbeiten wollten und unsere Korrekturfassungen weder online noch in großen Ketten verkauft werden sollen.

2019

Im Herbst 2019 brachten wir gleichzeitig die stark Natur-inspirierte Hemden- / Brillen-Kollektion «Like Wild Beasts» und die «Explorers»-Uhrenkollektion heraus. Bei Letzterer wissen besonders zwei limitierte Automatik-Modelle mit japanischen Miyota-Uhrwerken zu begeistern.

2020

Die jährlich stattfindende opti hat sich zu einem internationalen Treffen unter Freunden entwickelt. Zum Zeitpunkt des Launchs der Frühjahrskollektion 2020 verfügt EINSTOFFEN über ein Team von Händlern und Vertretern in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Belgien, den Niederlanden, Luxemburg, Italien, Dänemark, Norwegen, Russland, Großbritannien und Irland. ...Und ja, die Parties sind heftig.

2020

Nach der Party kommt der Kater. Die Covid19-Krise trifft die ganze Branche hart. Um unsere Partner im Einzelhandel zu unterstützen, beschliessen wir 50% des Online-Umsatzes der Sonnenbrillen unseren lokalen Partnern gutzuschreiben.

2020

Back to the Roots im Vorwärtsgang! Die Brillen, Hemden und T-Shirts der Mountains & Valleys Collection sind stark von der Bergsteigerei und den Alpen inspiriert. Das Video mit dem britischen Star Ricki Hall und Musik von Warcub wird am Seealpsee gedreht. EINSTOFFEN macht auch weitere Schritte im Bereich Nachhaltigkeit: Ab der Herbstkollektion 2020 werden alle Textilien nach den internationalen Umwelt- und Sozialstandards BSCI, SEDEX/SMETA, Oekotex und OHSAS in der Türkei hergestellt. Für die T-Shirts verwenden wir 100% Bio-Baumwolle.

Top